Physische Geographie: Friedländer

»Konzept-Text« (1757/59), Zusätze zur Vorlesung bis 1772,
weitere Zusätze bis 1778 ?.
Gliederbau: Typ A0

Teil 1 / Teil 2 / Teil 3 / Anhang


≥ Physische Geographie. oder Mathematische Kentniße der Erde. 1772.

001 ≥ Phisische Geographie. Mathematische Kentniß der Erde.
002 ≥ Figur der Erde.
003 ≥ Gestalt der Erde.
004 ≥ Mathematische Verhältniß derselben.
009 ≥ Folgendes der Verschiedenheit der Längen zweyer Oerter in Westen %und Osten.
009 ≥ Folgendes der Verschiedenheit der Breite.
012 ≥ Ihre Größe.

013 ≥ Allgemeine Eintheilung der Erde.
016 ≥ Die berühmteste Straßen, und zwar.
017 ≥ Die berühmteste Meer-Busen.
019 ≥ Physische Beschaffenheit des Meeres
021 ≥ Tiefe des Meeres.
022 ≥ Die Tiefe des Meeres zu erforschen.
027 ≥ 2. Von der Farbe des Meer-Waaßers.
031 ≥ 3. Von der Salzigkeit des Meeres.
035 ≥ 4. Von der Bewegung des Meers. / a Von der Bewegung durch Winde
036 ≥ b. Von der Ebbe %und Fluth.
038 ≥ c Von der Allgemeinen Bewegung des Meeres, von Morgen, gegen Abend.
038 ≥ d. Von besondern Bewegungen des Meeres, die von dieser Allgemeinen herrühren.
039 ≥ e Von den Meer-strudeln.
040 ≥ f) Warum das Meer von den Flüßen nicht voller werde.
042 ≥ g. Ob das Meer in allen seinen Theilen gleich hoch sey.
043 ≥ h. Einige Merkwürdigkeiten des Eis-Meeres
044 ≥ i) Von Land-Seen %und Morästen.

045 ≥ Allgemeiner Theil der Physischen Geographie
Zweytes Haupt-Stück.
Geschichte des festen Landes %und der Inseln
045 ≥ 1. Von den unbekanten Ländern.
046 ≥ 2. Von den Inseln.
047 ≥ 3. Allgemeine Betrachtung des festen Landes %und der Inseln.
048 ≥ 4. Von den Gebürgen.
051 ≥ 5. Von den höchsten Bergen auf der Erde.
052 ≥ 6. Beobachtungen auf sehr hohen Bergen.
055 ≥ 7. Von Nutzen der Berge %und Gebürge.
055 ≥ 8. Von den Höhlen %und Klüfften der Berge.
057 ≥ 9. Von der Lufft, Kälte und Wärme in der Tiefe der Natürlich %und künstlichen Höhlen.
058 ≥ 10. Von den Bergspalten.
059 ≥ Drittes Haupt-Stück.
059 ≥ 1. Vorboten und Bestimmungen eines Erdbebens.
060 ≥ 2. Gegenden der Erde, die am meisten mit Erdbeben beschweret werden.
061 ≥ 3. Ursache %und Wirckung des Erdbebens.
063 ≥ 6. Von den Feüer speienden Bergen.
065 ≥ Viertes Hauptstück. Geschichte der Qwellen und Brunnen.
065 ≥ 1. Von der Ursache derselben.
069 ≥ 2. Besondere Arten der Qwellen %und Brunnen
072 ≥ Fünfftes Hauptstück. Geschichte der Flüße.
072 ≥ 1. Von dem Ursprunge derselben.
073 ≥ 2. Von der Bewegung %und dem Abhange der Flüße.
074 ≥ 3. Einige besondre Merkwürdigkeiten der Flüße
075 ≥ 4. Von den ansehnlichsten Flüßen der Erde.
076 ≥ 5 Erlautung der Art, wie sich ein Strom ein Bette bereitet.
078 ≥ 6 Von den Waßerfällen, %und anderer Bewegungen der Flüße.
080 ≥ 7. Von den Ueberschwemmungen der Flüße.
081 ≥ 8 Von den Materien, welche die Waßer der Flüße bey sich führen.
082 ≥ Sechstes Hauptstück. Geschichte des Lufft-Kreises.
087 ≥ Von den Winden überhaupt.
089 ≥ Eintheilung der Winde nach ihren Eigenschafften Feüchtigkeit, Trokenheit, Wärme, Kälte %und Gesundheit.
096 ≥ Schnelligkeit der Winde.
097 ≥ Von Paßad-Winden.
099 ≥ Von Seen %und Land-Winden.
100 ≥ Von den Moussons oder Periodischen Winden.
101 ≥ Ursache des Monssons.
105 ≥ Noch einige Gesetzte der Abwechselung der Winde.
106 ≥ Von Regen %und andern Lufftbegebenheiten.
108 ≥ Siebentes Haupt-Stück. Von dem Zusammenhange der Witterung mit den Iahres Zeiten.
110 ≥ Achtes Haupt-Stück Geschichte der Großen Veränderung, welche die Erde ehedem erlitten hat %und noch leidet.
110 ≥ 1. Von den allmähligen Veränderungen, die noch fortdauren.
115 ≥ 2. Denckmahle der Veränderungen, welche die Erde in den Ältesten Zeiten ausgestanden.
125 ≥ Versuch der Gründlichen Erklarungs-Art der Alten Geschichte
130 ≥ Neüntes Hauptstück Von der Schiffarth.
Von den Schiffen.
131 ≥ Von der Kunst zu schiffen.
134 ≥ Ende des Ersten Theiles.

135 ≥ Der Physische Geographie zweyter Abschnitt enthält die besondern Beobachtungen deßen was der Erd-Boden in sich faßet.
135 ≥ Erstes Haupt-Stück. Vom Menschen.
137 ≥ Einige Merckwürdigkeiten von der schwartzen Farbe der Menschen.
139 ≥ Meinungen. Von der Ursache dieser Farbe.
141 ≥ Der Mensch seinen übrigen angebohrnen Eigenschafften nach, auf dem gantzen Erd-Kreise erwogen.
146 ≥ Von der Veränderung, die die Menschen in ihrer Gestalt willkührlich vornehmen.
148 ≥ Vergleichung der Verschiedenen Nahrung. Der Menschen.
148 ≥ Abweichung der Menschen von einander, in Ansehungs ihres Geschmacks.
Zweyter Abschnitt. Von den 4 Füßigen Thieren, die Lebendige Iunge gebähren.
151 ≥ Erstes Haupt-Stück. Von denen mit Klauen.
151 ≥ A. Die mit einer Klaue oder mit Behufften.
151 ≥ 1. Das Pferd.
152 ≥ 2. Das Zebra.
153 ≥ 3. Der Esel.
154 ≥ B Zwey-Klauigte Thiere. Sind insgesamt Gehörnt, das Schwein ausgenomen.
154 ≥ 1. Das Ochsenschlecht.
155 ≥ 2 Das schaafgeschlecht.
156 ≥ 3. Das Bocks-Geschlecht
157 ≥ 4. a. Die wieder Kauende mit festen ästichten Geweih.
157 ≥ 1. Das Hirsch-Geschlecht.
157 ≥ 2. Das Reh.
158 ≥ 3. Das Surinamische Hirschgen.
158 ≥ b. Die mit schaufflichtem Geweih.
Das Elend-Thiere.
158 ≥ c mit vermischtem Geweih.
160 ≥ C. Drey-klauichte Thiere
Das Nasehorn
160 ≥ d. Vier-Klauigte Thiere.
Der Hipopotanus oder das Nil-Pferd.
160 ≥ e. Fünffklauigte Thiere.
Der Elephant.
163 ≥ Zweyter Abschnitt Zäigte Thiere.
I. Einzäigte.
163 ≥ Zweyzäigte Thiere.
Das Kameel.
164 ≥ 3. Dreyzäigte Thiere.
Das Faulthier
164 ≥ Der Ameisen-Freßer.
164 ≥ 4. Vierzäigte Thiere.
1. Panzerthiere.
165 ≥ 2. Ferckel-Caninchen.
165 ≥ 5. Fünffzäigt
165 ≥ a. Das Haasen-Geschlecht.
166 ≥ b. Die Nag-Thiere.
166 ≥ c Das Ratten-Geschlecht.
167 ≥ d Das Mäusgeschlecht.
167 ≥ Das Maul-wurfs Geschlecht.
167 ≥ Das Geschlecht der 4 Füßigen (Thiere) Vögel
168 ≥ Das Wiesel-Geschlecht.
168 ≥ 6. Stachel-Thiere.
169 ≥ 7. Das Hunde-Geschlecht.
170 ≥ 8. Das Wolffs-Geschlecht.
170 ≥ 9. Das Fuchs-Geschlecht.
171 ≥ 10. Halb-Füchse.
171 ≥ 11. Das Katzengeschlecht.
172 ≥ 12. Das Luchs-geschlecht.
172 ≥ 13. Parder
172 ≥ 14. Das Tieger-Geschlecht.
172 ≥ 15. Das Löwen-Geschlecht.
173 ≥ 16. Das Bären-Geschlecht.
174 ≥ 17. Der Viel-Fraß, hiema, der Alten.
174 ≥ 18. Affen-Geschlecht.
174 ≥ a. Ungeschwänzte Affen.
175 ≥ b. Langgeschwänzte Affen oder Meer-Katzen.
175 ≥ c. Pavians
176 ≥ Sechste Claße. Thiere mit Floß-Feder-Füssen
I. Das Fisch-Otter Geschlecht.
Der Fluß-Otter.
176 ≥ Die See-Otter, deren Hinter-Füße FloßfederArtig sind.
176 ≥ 2. Das Biber-Geschlecht.
177 ≥ 3. See-Thiere mit Unförmlichen Füssen.
1. Meer-Kälber.
177 ≥ 2. Wallros.
177 ≥ 3. Der See-Bär.
178 ≥ 4. Der See-Löwe.
178 ≥ Von den 4 Füßigen Thieren. die Eyer legen sind Amphibien
178 ≥ Der Alligator.
179 ≥ Die Schild-Kröte
179 ≥ Die See-Thiere Der Wall-fisch %und andre ihm Verwandte Fische.
181 ≥ Das Manati oder die See-Kuh.
181 ≥ Der Hay oder See-Wolf Carckarias Spanisch Tuberone genannt
182 ≥ Der Hammer-Fisch.
182 ≥ Der Manta, oder Mantel-Fisch.
182 ≥ Der Seeteüfel.
183 ≥ Der Meer-Mensch, Serine, Meer Jungfer.
183 ≥ Einige andere merckwürdige Fische
Der Zitter-Fisch.
184 ≥ Rotz-Fische.
184 ≥ Black-fisch.
184 ≥ Blaser.
184 ≥ Fliegende Fische.
184 ≥ Der Chinesische Gold-fisch.
185 ≥ Der Kracke, das gröste Thier in der Welt.
185 ≥ Von Fischereyen.
187 ≥ Der Häärings-fang
187 ≥ Schaalichte Thiere.
Die Purpurschnecke.
188 ≥ Die Perlen-Muschel.
188 ≥ Austern.
189 ≥ Balanen, oder Palanen Meerdatteln.
189 ≥ Bernacles.
190 ≥ Seide von Muschlen.
190 ≥ Der Nautilus.
191 ≥ Die Muschelmünzen

191 ≥ Verzeichniß einiger Merckwürdiger Inseckten, darunter %erstlich die %nützlichen Inseckten, wovon die besten Gattungen der rothen Farbe kommen.
192 ≥ Cochenille.
192 ≥ Von der Caprification
192 ≥ Eß-bare Heüschrecken.
193 ≥ II. Schädliche Insecten.
1. Die Tarantel-Spinne.
193 ≥ 2. Die Nerven-Würmer. (Collubrillae)
194 ≥ 3. Die Niguen.
194 ≥ Andere schädliche Inseckten.

195 ≥ Anhang von andern kriechenden Thieren
Die Schlange.
195 ≥ Klapper-Schlange
196 ≥ Von den Nattern.
196 ≥ Der Scorpion.
197 ≥ Der Chameläon.
197 ≥ Der Salamander.

198 ≥ Das Reich der Vögel.
Der Strauß %und der Casuar.
198 ≥ Der Condor.
198 ≥ Der Colibrit, Sumivogel; oder Blumhacker.
199 ≥ Paradieß-Vogel.
199 ≥ Goldene Hüner.
199 ≥ Pelican.
199 ≥ Einige Merckwürdigkeiten des Vogel-geschlechts.
201 ≥ Von überwintern der Vögel.

203 ≥ Drittes Haupt-Stück. Das Pflantzen-Reich
1. Von den Merckwürdigen Bäumen.
203 ≥ Bäume, die den Menschen Brodt liefern.
204 ≥ Sehr nutzbahre Bäume. von der Palm-Art.
204 ≥ Der Talg-Baum in China.
204 ≥ Der Wachs-Baum eben daselbst.
205 ≥ Der Seifen-Baum
205 ≥ Ein Baum, der<1> zu<2> Trincken<4> giebt<5>. Waßer<2>
206 ≥ Die Baum-Wollen-Bäume.
206 ≥ Der Firniß-Baum
206 ≥ Eisen-Holtz.
206 ≥ Wohlriechende Holtze
206 ≥ Farbe-Höltzer
206 ≥ Balsam-Bäume.
207 ≥ Gummi-Baüme.
207 ≥ Hartz-Bäume
208 ≥ Medicinalische Bäume.
208 ≥ Einige Bäume von angenehmen Früchten.
210 ≥ Gewürtz-Bäume.
210 ≥ Andere Merckwürdigkeiten der Baüme.
212 ≥ 2. Von andern Gewächßen %und Pflantzen.
Der Thee.
212 ≥ Kriechende Gewürtz-Pflantze
213 ≥ Betel.
213 ≥ Vanille
213 ≥ Rohr
214 ≥ Ananas
214 ≥ Wurzeln.
215 ≥ Andere Merckwürdigkeiten der Pflantzen.

218 ≥ Das Mineral-Reich
I. Haupt-Stück. Die Metalle.
220 ≥ Halb-Metalle
221 ≥ 2. Brennliche Mineralien %und andere flüssige, Brennbare gegrabene Wesen.
223 ≥ Von den Saltzen.
224 ≥ Von den Steinen.
225 ≥ Von den Edel-Gesteinen.
227 ≥ Halbedel-Gesteine.
228 ≥ Von der Mosaischen, %und Florentiner Arbeit
228 ≥ Andere Stein-Arten
229 ≥ Noch einige Andere Steine %und Erd-Arten.
230 ≥ Von den Erden sind.
230 ≥ Von den Versteinerungen.
231 ≥ Vom Ursprung der Mineralien.

233 ≥ Der Physischen Geographie III. Theil. Summarische Betrachtung der Vohrnehmsten Natur-Merkwürdigkeiten aller Länder, nach Geographischer Ordnung.
I. China.
235 ≥ Sitten %und Character der Nation.
236 ≥ Eßen %und Trinken
237 ≥ Complimenten.
238 ≥ Ackerbau, Früchte %und Manufacturen.
239 ≥ Von den Wißenschafften Sprachen und Gesetzen.
242 ≥ Religion.
243 ≥ Ehen
243 ≥ Ausgeführte Waaren.
244 ≥ Tunquin.
245 ≥ Cochinchina.
246 ≥ Siam.
251 ≥ Pegu.
252 ≥ Arracan
253 ≥ Asem. Nordwerts von Araccan %und Pegu.

254 ≥ Indostan.
254 ≥ I Von der Halb-Insel diesseits Ganges.
256 ≥ 2. Bengala.
256 ≥ 3 Cachemir
257 ≥ Charactere der Einwohner in Indien
258 ≥ Naturalien.
259 ≥ Wissenschafften.
260 ≥ Einkünffte des Moguls
260 ≥ Religion
263 ≥ Ehen.

263 ≥ Von den Asiatischen Inseln.
I. Iapan. Von den Einwohnern @Niphon@ genannt.
265 ≥ Character der Nation.
267 ≥ Religion.
268 ≥ Wissenschafften %und Künste.
269 ≥ Naturalien.
270 ≥ Philippinische Inseln.
271 ≥ Latronische Inseln.
272 ≥ Moluckische Inseln.
273 ≥ Die Insel Celebes oder Macassar.
274 ≥ Von den Sundaischen Inseln.
Borneo.
276 ≥ Iava.
278 ≥ Sumatra.
278 ≥ Inseln Nicobar, %und Andomann.
279 ≥ Das Land der Papuas.
279 ≥ Andere Inseln in diesem Meere.
280 ≥ Ceylon.
282 ≥ Maldivische Eylande.

284 ≥ Persien.

288 ≥ Arabien.
290 ≥ Natur beschaffenheit.
291 ≥ Religion.

292 ≥ Asiatische Tartarey.

292 ≥ Russisches Gebiet.
I Siberien
294 ≥ Character der Nation in Siberien
296 ≥ Religion
297 ≥ Kamtskutska Eine Halb-Insel.
299 ≥ Muhamedanische freye Tartern.
299 ≥ Mogulische Tartarn.
300 ≥ Kalmucken nennen sich selbst Etuthen.
302 ≥ Niuche oder Machewe Tartarey
302 ≥ Von dem Versuche, aus dem Nordischen Eis-Meere, eine Durchfarth nach Indien zu suchen.

303 ≥ Asiatische Türckey
304 ≥ Haß gegen die Persianer.

304 ≥ Der IIte Welttheil. Africa
I. Das Vorgebürge guter Hoffnung
309 ≥ Naturbeschaffenheit des Landes.
309 ≥ Producta des Landes.
310 ≥ Das Land Natal.
311 ≥ Die Küste Sofala.
311 ≥ Eyland Madagascar
312 ≥ Monomotapa.
313 ≥ Von den Ländern Congo, Angola %und Bengala
314 ≥ Anzicko, Matamba %und die Iaggas.
314 ≥ Küste von Africa. Von den Canarischen Inseln an bis an Congo
Canarische Eylande
315 ≥ Länder vom grünen Vorgebürge bis an dem Gambra-Fluß.
316 ≥ Von den Ländern am Ausflusse des Gambra längst der Küste Guinea bis an den Fluß Gabon.
323 ≥ Aegypten
325 ≥ Abyssinien
329 ≥ Die Nordliche Küste von Africa.

329 ≥ Das 3te Welt-Theil Europa
Die Europäische Turckey
329 ≥ Griechenland.
331 ≥ Ungarn.
331 ≥ Italien
335 ≥ Franckreich
336 ≥ Spanien.
337 ≥ Portugall.
337 ≥ Schweden.
338 ≥ Norwegen.
Die Inseln Faeröer %und Island.
340 ≥ Rußland.

340 ≥ America.
I. Süd America.
347 ≥ Nord-America.
354 ≥ Americanische Inseln.

356 ≥ Von den Ländern am EisMeer.

Anhang

358 ≥ Theorie der Qwellen.
360 ≥ Geschichte der Flüsse.
361 ≥ Merckwürdigkeiten der Ströme.
362 ≥ Überschwemmungen.
364 ≥ Bau %und Beschaffenheit des laufes.
367 ≥ Seen %und Moräste.
369 ≥ Geschichte des Lufft-Kreises.
370 ≥ Eigenschafften der Lufft.
375 ≥ Winde.
376 ≥ Physikalische Eigenschafft der Winde.
377≥ Geschwindigkeit der Winde.
380 ≥ Arten von Stürmen.
382 ≥ Eintheilung der Winde in so fern sie unter gewiße Haupt-Regeln gebracht %werden können.
384 ≥ Witterung /Nach Verschiedenheit der Jahreszeit.
385 ≥ Lufftbeschaffenheit nach der Verschiedenheit der Climaten, in neüen %und Alten Jahrhunderten.
388 ≥ Geschichte der Erdveränderungen.
390 ≥ Wirkungen der Flüsse.
391 ≥ Wüsten.
394 ≥ Inseln.
394 ≥ Berge und Gebirge.
397 ≥ Hochste Berge der Erde
398 ≥ Methode, die Berge zu Meßen.
399 ≥ Allerley Phänomena.
401 ≥ Nutzen der Gebirge
404 ≥ Von den süßen Wässern auf der Erde.
407 ≥ Die Gesund-Brunnen.
415 ≥ Classe nach der Farbe %und Gesichts-Bildung
416 ≥ Ursprung der besondern Racen.
416≥ Bärtige. %und ohnbärtige Menschen.
421 ≥ Ursache der Manigfaltigkeiten %und Möglichkeit der Verschiedenheit.
422 ≥ %.Mannigfaltigkeit im Innern.
422 ≥ Neigungen %und ihre Verschiedenheit
424 ≥ Eigenschafften des Körpers bey verschiedenen Menschen.
425 ≥ b. Durch Kunst.
426 ≥ In Ansehung der Lebens-Art.
427 ≥ Verschiedener Geschmack der Menschen.
428 ≥ Thiere.
429 ≥ Wo Menschen allenthalben hingekommen
429 ≥ Von Thieren.
433 ≥ Thier-Koloße.
434 ≥ Zeethiere.
435 ≥ Ratten %und Mäuse.
436 ≥ Stachel-Thiere.
437 ≥ Hunds-Geschlecht.
439 ≥ Fischereyen.
440 ≥ Schaalthiere.
441 ≥ Inseckten.
444 ≥ Kriechende Thiere, Amphibien
445 ≥ Vögel Geschlecht
446 ≥ Vögel zur Jagd.
447≥ Überwintern der Vögel
448 ≥ Pflantzenreich.
449 ≥ Zur Kleidung.
449 ≥ Schwere %und Härte.
449 ≥ Wohlriechende.
449 ≥ Färbe-Holtz.
449 ≥ Balsam_Baum.
450 ≥ Gumi %und Resina.
450 ≥ Medicin-Baüme.
450 ≥ Angenehme Früchte.
451 ≥ Gewürtz-Bäume.
452 ≥ Gifft-Bäume.
452 ≥ Straucher.
454 ≥ Weine.
454 ≥ Brennartige Materien.
457 ≥ Steine.
457 ≥ Diamant.
458 ≥ Farben-Steine.
460 ≥ Halb-Edelgesteine.
460 ≥ Steine zu Arbeiten.
461 ≥ Nützliche Erde.
461 ≥ Besonderster Theil der Physischen Geophraphie
463 ≥ Einwohner.
463 ≥ Character.
465 ≥ Religionen.
465 ≥ Producte.
465 ≥ Japan.
466 ≥ Religionen.
466 ≥ Festes Land von Asien
467 ≥ Religion
469 ≥ Geld-Sorten in Indostan.
469 ≥ Ietziger Zustand.
470 ≥ Persien
470 ≥ Einwohner.
471 ≥ Naturalien.
471 ≥ Große Tartarey
471 ≥ Arabien /Lage.
472 ≥ Vom Alten vom Berge.
472 ≥ Groß-Arabien.
473 ≥ Wallfarth nach Mecca:
474 ≥ Africa
476 ≥ Religion.
477 ≥ America.
479 ≥ Ihre Waffen.
481 ≥ Vom Inwendigen des Landes.
483 ≥ Allgemeine Bemerkungen zur Erdbeschreibung

ENDE


Fassung vom: 23. Januar 2006 / 25.04.2006 / 21.06.2007